Indie

verstorben

Indies Schicksal berührt uns sehr, auch wenn nicht viel bekannt ist. Sie kam in der Tötungsstation von Llucmajor (Mallorca) und war in einem sehr schlechten Zustand. Sie hatte Prellungen und Wunden am Körper. Auf einem Auge ist Indie blind. Es wird vermutet, dass sie vom Menschen so misshandelt oder zum Hundekampf missbraucht wurde. Unser Partnertierheim von Esporles nahm Indie in ihr Refugio auf und kümmerten sich um Indie. Die Hündin ist sehr freundlich zu Menschen und genießt jeden Kontakt. Auch mit den Artgenossen kommt sie gut aus. Sie ist eher eine ruhige Hündin und viel für sich.

Ein Mittelmeertest hat ergeben, dass Indie einen hohen positiven Leishmaniose Wert hat. Inide wird mit Allopurinol und momentan auch mit teurem Milteforan behandelt

Nachdem Indie einige schöne Monate in einer Pflegestelle vor Ort hatte, ist sie im November 2018 verstorben.

Vielen Dank an Nadja & Christoph für eure Patenschaften.

Eine Vermittlung nach Deutschland ist auf Grund ihrer Rasse nicht möglich, da die Einfuhr verboten ist.