Toy

Pflegestelle in Berlin (heißt nun Jax)

Toy, der jetzt Jax heißt, ist ein Ratero Mix mit einer traurigen Geschichte. Er lebte in einem kleinen Garten bei einer spanischen Familie, die ihm kaum Zuwendung schenkte. Eine mallorquinische Tierschutzorganisation intervenierte und setze sich für die Herausgabe von ihm ein. So kam der Kleine in unser Partnertierheim von SOS Animal. Jax wurde im März 2013 geboren und hat eine Schulterhöhe um die 45 cm.

Jax, fand im Sommer 2016 eine neues Heim in Berlin, doch kommt nun zurück in die Vermittlung. Seit der Schwangerschaft seines Frauchens und der Geburt des Kindes hat die Familie nicht mehr ausreichend Zeit für Jax, der durch die neue Situation zunehmend unter Stress steht. Auch nach Beurteilung einer Hundetrainerin wird zur Abgabe und der Suche nach einem geeigneteren Umfeld geraten.

Jax ist ein freundlicher, aufmerksamer und intelligenter Kerl, der Streicheleinheiten und gemeinsame Zeit mit seinen Menschen sehr genießt. Natürlich ist er stubenrein und bleibt gut einige Zeit allein. Jax ist aktiv, entdeckt gerne seine Umwelt und freut sich über Beschäftigung - so machen ihm z.B. Futtersuchspiele oder Nasenarbeit viel Spaß. Jax hat, rassetypisch, Jagdtrieb.  Er ist gut verträglich mit seinen Artgenossen. Jax besitzt bereits einen Grundgehorsam und kann u.a. Kommandos wie Sitz und Platz.

Jax ist vor kurzem aus seiner Familie in eine Pflegestelle gezogen. Diese ist begeistert von dem schönen Rüden, der auf alle Menschen freundlich zugeht. Er zeigt sich als überaus genügsam und hat sich schnell in den Alltag seiner Pflegestelle eingefunden. Jax verhält sich meist ruhig in der Wohnung, läuft gut an der Leine und fährt problemlos im Auto mit. Er genießt die langen Spaziergänge in der Natur und die gemeinsamen Kuscheleinheiten. Mit den Umweltreizen der Großstadt hat Jax keine Probleme.

Jax ist ein ganz und gar liebenswerter Hund, der allerdings noch etwas Erziehung benötigt. Wenn er etwas komisch findet, dann ist sein erster Impuls zu bellen. Er tut dies auch, wenn er etwas jagen möchte, aber nicht darf und dann gefrustet ist. Hier sollte man durch ein konsequentes Training, was seine Impulskontrolle und Frustrationstoleranz angeht, gute Erfolge erzielen. Denn dieses Verhalten lässt sich bei ihm gut unterbinden oder umlenken. Jax scheint es nicht anders gelernt und gezeigt bekommen zu haben. Dabei nimmt er Regeln dankbar an und lernt in Windeseile. Seine Neugier macht ihn zu einem kooperativen Partner, der gerne überall dabei sein möchte und gewillt ist Neues zu lernen. Überhaupt möchte Jax gerne gefallen und bemüht sich alles richtig zu machen. In manchen Situationen weiß er nur einfach nicht, was zu tun ist. Er braucht eine klare und konsequente Führung, die ihm Sicherheit gibt. Dann wird er schnell verstehen, dass dies kein adäquates Mittel ist. Seine neuen Halter sollten jedoch mit seiner Unsicherheit umgehen können und sich ihrerseits nicht aus dem Konzept bringen lassen. Von dem Besuch einer guten Hundeschule würde Jax sehr profitieren und wir würden seiner neuen Familie dazu raten.

Wir wünschen uns für Jax hundeerfahrene Menschen, die ihm Sicherheit und Führung geben können. Wo sind die Menschen, die bereit sind, sich Zeit für ihn zu nehmen, die ihm zeigen wie schön das Leben ist und ihm ein Zuhause für immer schenken? Jax möchte endlich auf der Sonnenseite des Lebens stehen! Da er ein agiler Hund, mit einem schlauen Köpfchen ist, sollten seine neuen Menschen Spaß an gemeinsamen Aktivitäten mit ihrem Hund haben. Sein neues Heim sollte in einer ruhigen Wohngegend liegen. Kinder, Katzen oder Kleintiere sollten nicht in seiner zukünftigen Familie leben.

Kontakt:

Toy ist geimpft, gechipt, kastriert und wird mit EU-Heimtierausweis vermittelt.