Africa

Pflegestelle Berlin

Africa wurde, wie viele andere Galgos in Spanien, von ihrem Jäger nicht mehr gebraucht und landete so in unserem Partnertierheim von La Linea. Ende April reiste Africa in eine unserer Pflegestellen. Die hübsche Galgo Hündin wurde im Jahr 2019 geboren, hat eine Schulterhöhe von 66 cm und wiegt 22 kg.

Africa de Troya oder Rica, wie sie gerufen wird, ist eine sehr sanftmütige, ruhige und anhängliche Zeitgenossin. Sie baut sehr schnell eine Bindung zu ihrer Bezugsperson auf und weicht dieser nicht von der Seite. Frauen haben es bei Rica einfacher, auf diese geht sie, wie auch auf Kinder, neugierig zu, um mal zu schauen, ob dort vielleicht ein Leckerlie oder Streichler abzugreifen ist. Fremden Männern weicht sie erst einmal aus, aber auch die können das Herz der Galga erobern, es dauert nur einen Moment länger. Rica läuft zudem toll an der Leine, kennt ihren Namen, kommt, wenn man sie ruft, fährt problemlos im Auto mit und kann schon Sitz.
 
Sie ist im Prinzip stubenrein, tut sich aber schwer damit, draußen Urin abzusetzen. Anfänglich hat sie teilweise über 24 Stunden lang angehalten oder es ist dann doch mal (2x in den ersten 9 Tagen) in der Wohnung gelandet. Mittlerweile löst sie sich im Garten (auch wenn man das aussitzen muss, damit sie nicht gleich wieder rein läuft), aber noch nicht auf Spaziergängen. Sie ist draußen einfach noch zu unsicher, aber das wird sich mit der Zeit geben. Ihre Unsicherheit draußen ist jedoch nicht schreckhaft oder führt zu übermäßigem Stress bei ihr. Sie geht gerne im Wald spazieren und bleibt dabei dicht beim Pflegefrauchen. Ihr Mensch gibt ihr Sicherheit und so lange dieser an ihrer Seite ist, ist sie entspannt. So war sie beispielsweise sogar schon auf einer Gartenparty mit vielen Hunden und Menschen und hat dort völlig entspannt auf der Decke gelegen, bis sie sogar eingeschlafen ist. Am Alleinsein arbeiten wir in kleinen Schritten und kurze Zeiträume funktionieren bereits, aber das muss natürlich weiter ausgebaut werden.
 
Auf ihrer Pflegestelle lebt sie mit Hunden und Katzen zusammen und ist absolut verträglich und frei von ressourcenverteidigendem Verhalten, doch sie interessiert sich nicht übermäßig für die anderen und käme auch prima als Einzelhund zurecht.
 
Rica liebt es zu Kuscheln und kann gar nicht genug Zärtlichkeiten bekommen. Mittlerweile gibt es auch schon erste zaghafte Spielansätze, erstaunlicherweise aber bisher nur fremden, kleinen Hunden am Hundestrand und ihrem Menschen gegenüber. Sie wird in den nächsten Wochen noch viel mehr aus sich herauskommen und ihre „wilde" Seite entdecken und wir freuen uns darauf!
 
Wir bitten jeden Interessenten, sich vorab mit den Besonderheiten von Windhunden vertraut zu machen und sich bewusst zu machen, dass ein Windhund unter Umständen und abhängig von der Stärke seines Jagdtriebes immer an der (Schlepp-)Leine wird bleiben müssen. Daher ist es auch wichtig, dass die zukünftigen Besitzer unserem Schützling eine Möglichkeit für einen regelmäßigen, sicheren (sprich entsprechend eingezäunten) Freilauf bieten können. Entweder in Form des heimischen Gartens oder eines in der Nähe befindlichen Hundeauslaufs.

Kontakt:

Africa ist geimpft, gechipt, kastriert, negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet und wird mit EU-Heimtierausweis vermittelt.

Bei Interesse an Africa senden Sie uns bitte eine Nachricht mit Namen und Telefonnummer. Bitte geben Sie ein paar aussagekräftige Infos zu ihrem möglichen neuen Heim, wie Alleinsein, Hundeerfahrung, Wohnlage an usw. an und wie ihre gemeinsame Freizeit mit Africa aussehen würde.