Flaca

Pflegestelle Berlin

Flaca, was spanisch für „die Schlanke“ steht, ist eine wunderschöne, gerade mal 6 Monate alte Galga. Die Süße hat nie etwas wirklich Schlechtes im Leben erfahren müssen. Sie war Teil einer Familie, bis diese ihrer überdrüssig wurde und sie in unserem Partnertierheim SOS Animal, auf Mallorca, abgab. Zum Glück durfte sie die Zeit bis zu ihrer Ausreise in einer mallorquinischen Pflegestelle mit vielen anderen Windhunden verbringen, bevor sie Ende Juni nach Berlin auf ihre derzeitige Pflegestelle reisen durfte. Natürlich war der Verlust ihres Heims keine schöne Erfahrung für die grazile Windhundprinzessin, aber er hatte auch seine guten Seiten. Nun kann Flaca nicht nur endlich das Zuhause finden, das sie verdient hat, sie ist mittlerweile auch sehr anpassungsfähig und fühlt sich überall wohl, solange sie genügend Aufmerksamkeit, Streicheleinheiten und Leckerlies bekommt.

Mit Hunden hat sie an und für sich überhaupt kein Problem. Sie ist in keinster Weise unsicher und möchte am liebsten zu jedem Hund hin. Sie hat allerdings nie gelernt, dass man mit unterschiedlichen Rassen und Größen unterschiedlich umgehen muss. Ihr „Spielverhalten“ kommt eher aus einem Jagdverhalten heraus und ist sehr windhundtypisch: sie möchte jagen und gejagt werden, wird dabei recht körperlich und setzt auch mal die Zähne ein, um einen anderen Hund „festzuhalten“. Das Ganze kann schnell in Mobbing ausarten und stößt bei vielen Hunden -zurecht - auf Unverständnis. Sie ist allerdings auch erst 6 Monate alt und dieses Verhalten lässt sich natürlich trainieren.

Flaca hat immer mit Katzen zusammen gelebt und dies sollte in ihrem neuen Zuhause auch kein Problem sein, solange die Katzen selbstbewusst sind und ihr Grenzen aufzeigen. Flaca will nämlich gerne mit ihnen spielen und ist dabei manchmal ein wenig aufdringlich.

Die junge Galga ist sehr anhänglich und verschmust. Und sie liebt alle Menschen und geht völlig ungezwungen auf diese zu. Am liebsten klebt sie sich jedoch an „ihre“ Menschen und folgt ihnen auf Schritt und Tritt. Das ist natürlich toll, aber trotzdem muss an ihrer Distanzlosigkeit gearbeitet werden, damit sie lernt, dass sie nicht immer im Mittelpunkt stehen kann. Mittlerweile lässt sie sich gut auf ihren Platz schicken und kommt dort auch zur Ruhe. Flaca ist wirklich ein absoluter Schatz, wenn man von ihrem ruppigen Spielverhalten absieht, aber sie wurde in ihrem alten Zuhause nie erzogen und hat nie Grenzen oder Regeln aufgezeigt bekommen. Das zeigt sich vor allem in der Art und Weise, wie sie mit Frust umgeht. Auch hieran wird auf ihrer Pflegestelle intensiv gearbeitet. Mittlerweile diskutiert sie nicht mehr bellend, wenn etwas nicht nach ihrem Willen läuft, aber es wird noch hin und wieder gejammert, wenn die Futterzubereitung zu lange dauert oder sie, ihrer Meinung nach, zu wenig Aufmerksamkeit bekommt.

Flaca zeigt bereits trotz ihres jungen Alters eine gewisse Passion fürs Jagen. Man sollte sich also darüber im Klaren sein, dass sie eventuell trotz intensiven Rückruftrainings nicht ableinbar sein wird. Ein entsprechend hoch umzäunter, großer Garten oder Hundeauslauf in der Nähe ist daher essentiell, damit die schöne Spanierin regelmässig ihre lange Beine strecken und durch die Gegend flitzen kann. Auf unseren Waldspaziergängen läuft sie an einer langen Schleppleine und kommt damit prima zurecht.

Flaca ist stubenrein, wenn man sich an die gängigen Regeln zur Stubenreinheit hält, läuft super an der Leine, ist draußen sehr gut ansprechbar (solange mit Futterbelohnungen gearbeitet wird), ist auch im Freilauf gut abrufbar, kann perfekt Sitz, kennt natürlich ihren Namen und fährt problemlos im Auto mit (1x wurde ihr schlecht). Das Alleinsein muss schrittweise weiter aufgebaut werden. Sie hat derzeit eine Schulterhöhe von ca. 60cm und wiegt 17kg. Aber da kommt sicher noch was drauf.

Wenn Sie sich verliebt haben, schicken Sie bitte eine ausführliche Mail, aus der hervor geht, wer Sie sind, wie ihr Alltag mit mit Flaca aussehen würde, wie lange Flaca allein sein würde und mit wem Sie zusammenleben. Falls es passt, würden wir uns freuen, mit Ihnen gemeinsam einen Spaziergang zu unternehmen, auf dem Sie Flaca kennenlernen können.

Flaca ist geimpft, gechipt und wird mit EU-Heimtierausweis vermittelt.

Kontakt: