Vermittlungsablauf

Tierschutz aus Verantwortung und Leidenschaft!

sachkunde

 

 

 

Nach ausführlicher Prüfung der Sachkunde erhielt unser Verein vom zuständigen Veterinäramt die Erlaubnis zur Vermittlung von Hunden und Katzen nach §11 TSchG.

 

 

Ihr möchtet einem unserer Schützlinge ein neues Heim geben?

Habt Ihr auf unserer Seite einen Hund oder eine Katze entdeckt, dem/der Ihr ein neues Heim schenken möchtet, dann nehmt gerne über das Kontaktfeld oder via Mail an: den ersten Kontakt mit uns auf.

Unser Team ist ausschließlich ehrenamtlich tätig, neben Beruf, Familie und eigenen Tieren.
Daher bitten wir um Euer Verständnis, dass wir nicht immer sofort erreichbar sind.
Ihr bekommt ganz sicher eine Rückmeldung!
An Sonn- und Feiertagen ist unser Team NICHT erreichbar!

Nach der ersten Kontaktaufnahme erfolgt ein Vermittlungsgespräch, in dem alle offenen Fragen eurerseits besprochen werden können.
Gemeinsam versuchen wir herauszufinden, ob Ihr Wunschtier zu Ihnen und ihren Lebensumständen optimal passt.

Bestandteil der Vermittlung ist ein Fragebogen, diesen senden wir Ihnen gerne per E-Mail zu. Natürlich könnt Ihr den Fragebogen auch von unserer Homepage herunterladen.

Hier findet Ihr den Fragebogen zur Selbstauskunft als PDF-Dokument

Bei einem anschließendem Vorbesuch bei Ihnen möchten wir Sie und das zukünftige Wohnumfeld unseres Schützlings kennenlernen. Es geht dabei ausschließlich darum, die Menschen persönlich kennenzulernen, denen wir eines unserer Tiere anvertrauen. Gerne können auch an dieser Stelle weitere Fragen besprochen werden.

Während des gesamten Vermittlungsablaufes wird Ihnen ein Teammitglied mit Rat und Tat zur Seite stehen, all Ihre Fragen klären und die nächsten Schritte erläutern. Selbstverständlich sind wir auch nach der Vermittlung für Sie da!

Alle unsere Hunde und Katzen werden mit einem Schutzvertrag vermittelt!

Ihr Wunschtier ist erst nach Abschluss des Schutzvertrages und Eingang der Schutzgebühr für Sie reserviert.

Im Anschluss suchen wir gemeinsam nach einem passenden Ausreise- bzw. Einzugstag. Beim Empfang Eures neuen Familienmitglieds steht Euch ebenfalls ein Ansprechpartner zur Seite (Raum Berlin).

Einige unserer Schützlinge hatten das Glück und konnten bereits in eine Pflegestelle reisen, dort können sie gerne vorab (nach Absprache) kennengelernt werden.

Auch nach der Vermittlung interessieren wir uns für das Schicksal unserer ehemaligen Schützlinge und freuen uns immer über Bilder und Berichte aus dem neuen Leben. Bitte kontaktiert uns rechtzeitig, sollten Schwierigkeiten oder weitere Fragen auftauchen.

Das Team der Hundehilfe Spanien e.V. ist Ihnen immer gern ein Ansprechpartner!

Schutzgebühr

Schutzgebühren sind keine Spenden, sondern als Auslagenerstattung zu sehen.

Momentane Schutzgebühren:
•    kastrierter Hund: 320 bis 350 Euro
•    Welpen: 280 bis 300 Euro
•    kastrierte Katze: 140 Euro
•    kastrierter Kater: 110 Euro
•    Kitten: 80 Euro

Bei allen Schutzgebühren sind die Transportkosten bereits enthalten. In Einzelfällen kann die Schutzgebühr variieren.

Vor der Ausreise fallen für einen Hund Kosten an für:
•    evtl. Auslöse aus der Perrera
•    Impfungen
•    Chip und EU-Heimtierausweis
•    Kastration (bei entsprechendem Alter und Gesundheitszustand)
•    Bluttest auf die Mittelmeerkrankheit Leishmaniose (außer Welpen) - KEINE Schnelltests!
•    Entwurmung
•    Transport
•    Rücktransport der Flugboxen

Für Hunde in Pflegestellen (in D) fallen für den Verein weitere Kosten an für:
•    Haftpflichtversicherung
•    evtl. Tierarztkosten
•    Futter und Zubehör

Hier findet Ihr Infos zum Vermittlungsablauf als PDF-Dokument